Montag, 22. Juli 2013

Tag 3 ~ 22.07.2013: Dracula tanzt

Tagesbericht
Heute ging es wie immer um 7.00 Uhr aus den Betten – aber diesmal war etwas anders, die Piranhas waren unterwegs und haben ziemlich gewütet, über 100 Kinder sind Blut losgeworden, aber tapfer, tapfer haben sie es alles überstanden, meine Güte, seid ihr heute mutig gewesen. Die Piranhas sind dann alle abgezogen und wir warten nun morgen gespannt, was so alles herauskommt aus den Untersuchungen.

Zum Frühstück haben wir dann alle gesungen, unserer Geburtstagskind Jonas hat sich sehr gefreut, seine Gruppe natürlich auch, denn zum Spätstück gab es dann den Geburtstagskuchen, den Dana mit der Küche dann gezaubert hat. Übrigens hat dann auch die Seepferdchengruppe einen Kuchen bekommen – unserer Geburtstagskind Liv-Tone vom Anreisetag haben wir nicht vergessen!

Der Montag ist ja eigentlich der Start der Woche in der Schule - im KiDS-Kurs ist das anders, gestern gab es schon die ersten Schulungen mit Dana zum Thema Essen und Kathrin F. zum Thema Pens und so. Heute startete dann alles noch extremer – für alle gab es den megaschweren Wissenstest, alle haben gegrübelt und die Wiederkehrer waren überrascht – denn alle Fragen waren neu! Schon nach den ersten Auswertungen muss ich sagen, wir haben noch einiges zu besprechen, liebe Kiddies! Ihr könnt noch eine Menge lernen.

Die Schulungen wurden deshalb gleich massiv fortgesetzt. Man glaubt es kaum, obwohl ja jetzt Ferien sind, waren alle sehr begeistert. Riesenstimmung herrschte bei der Diabetesberaterin Kathrin M. für die Haihappen, im Speisesaal ging es um die Hypo und Keto und alle haben mitgemacht, nachmittags hatte sie dann die Anemonen an der Reihe. Der Doc hatte es sehr einfach, er hat mit dem Haihappen nach dem Frühstück und nachmittags mit den Zackenbarschen Volleyball gespielt. Na ja, gefragt wurde auch, schließlich ging es um Diabetes und Sport. Die Jungs haben sich dabei mächtig geschafft und den Krebsgang kennen gelernt. Diabetesberaterin Kathrin F. zeigte den Seepferdchen alles zu den Insulinen und dann auch noch, was man beim Messen alles so beachten sollte. Diabetesassistentin Dana hat die Zackenbarsche zur Ernährung aufgeklärt. Bei Frau Doktor Krause hörten die Seehechte alles zur Hypo und beim Doktor Rainer Jahr vieles zur Pathophysiologie – und später waren die Austern an! Die Diabetesassistentin Kati sah bei den Anemonen alles zur Spritztechnik durch. Fastärztin Ina Krause begeisterte die Austern zum Thema Insulin und Pen - – alle dachten (wie immer), sie wissen schon alles und wurden überrascht, es gab ein Extralob für Ina! Du meine Güte, es wimmelte so von Schulungsfachpersonal!!! Da kann sich manche Reha eine Scheibe von abschneiden, oder??? Und das alles bei 26 Grad – Kinder, ihr seid Helden, so toll habt ihr mitgemacht!!

So ging der Tag eigentlich sehr schnell vorbei, aber große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, zwei kleine LKW kamen und aus dem einen stiegen die Leute mit dem Hochseilparkutensilien und haben begonnen, hier überall Seile zu ziehen. Das andere Auto hat eine riesige Plane ausgepackt – unser Freilichtkino! Mit großer Spannung wurde die Leinwand aufgebaut, was für ein Monster!!! Gigantisch – alle saßen dann mit Spannung  in unserer Freilichtbühne – aber am Anfang waren wir enttäuscht – uns war ein Kinoabend für Kinder versprochen worden, aber der Beamer war im Freilicht zu schwach, so konnten wir erst sehr spät anfangen, aber dann war es wirklich toll. Groß und klein haben sehr gelacht und mit dem schwimmenden Filmhelden gelitten und gehofft. Es ging alles gut aus – und dann alle rasch ins Bettchen, alle sind nach diesem Tag auch wirklich sehr müde!

Gute Nacht! Euer Diabolus



Das schmeckt mir
Heute gab es zum Frühstück total leckere Brötchen, dazu gab es noch den lecker aussehenden Joghurt, der natürlich auch super schmeckte. Die Getränke, die es gab, waren so erfrischend, dass ich am liebsten alle ausgetrunken hätte. Zum Mittag gab es Milch- und Brühreis. Allen hat das Mittagessen geschmeckt, weil alle so schnell aufgegessen haben. Das Vesper war super, weil es super leckere Kaltschalen gab, dazu gab es Bananen, die natürlich sehr gut schmeckten. Die nette Essensfrau Dana wiegt uns Diabetikern das Essen immer genau auf den Gramm ab, damit wir mal wieder sehen, was wir immer so an Kohlenhydrate essen. Die Küche, die das Essen macht muss ich ein ganz großes Lob aussprechen.Es schmeckt super! Ein Haihappen  


Plappereigeheimnis
In unserer Gruppe gibt es ein paar Mädchen, die den Jungen aus der höheren Gruppe beim Tischtennis und Basketballspielen zusehen und dabei lachen und erzählen. Die Jungen unterhalten sich mit den Mädchen und so manches mal wurde eine Liebesgeschichte daraus. Jetzt schreiben sie sich Zettel an den Jungens Dominik und Tobias und warten auf Antwort.Eure Anemonen

Highlight des Tages
Im Originalton der Zackenbarsche: „Kino=guut, T(ü)ischtenis=gut, gut einschlafen, hatte Spaß mit Paul, viel gespielt, Sportschulung mit MeagaDoc, Saltzstangen“, „Heute hatten wir einen super Tag, wir haben mit dem Doc Sportschulung. Wir waren heute so zusagen im Kino mit einer aufblasbaren Leinwand. Nr. 60“, „Mein Highliht des Tages war, dass wir mit dem Doc eine Sportschulung gemacht haben. Und uns dabei zu Tode geschwitzt haben :p Hehe. Luca B.“, „Mein Highlight des Tages war, dass wir nach dem Vesper eine Schulung mit dem Doc hatten. Wir haben drei Spiele gespielt. Aber der Sand war richtig heiß.“, „Ich fand Doc sein Sport cool, weil wir da Sport gemacht haben. (Robin)“, „Kino war cool und es war die Sportschulung mit Doc. Nr. 63“, „Ich fand Doc´s Schulung schön, weil wir viel geschwitzt, Sport gemacht haben.“, „Mein Highlight des tages war das Kino, weil es sehr schön war. Eric.“, „Das wir Deabetis-Kinder auch machen könn was wir wollen, Lachen, Sport einfach alles. Zi 222“











 





 
 


 






 







 
 



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lieber Enza-Wuff,

wir denken an Dich! Viel Spaß Dir und den anderen HaiHappen in 113. Ich habe schon erfahren, dass die Piranhas heute da waren, wie toll, dass Du alles so tapfer überstanden hast. Ich freue mich, dass Du so fleissig lernst. ABER über Kino weisst Du schon alles, oder? Ich und Andres und Deine Kuschels vermissen Dich. Wir sind sehr stolz auf den ersten Diabetes Experten in unserer Familie! Das Handy ist morgen an Dich unterwegs! Kuss Mama

Anonym hat gesagt…

Liebe Emma Schüll,



ich hoffe du hast dich schon etwas eingelebt und genießt das Traumwetter mit hoffentlich neu gewonnenen Freunden, es ist sehr ruhig geworden zuhause :o), aber du bist ja bald wieder da. Ich wünsche dir ganz viel Spaß und auf das dich das Heimweh nicht zusehr erwischt und wenn das du immer eine Schulter zum trost finden hast. Dir noch ganz viel Spaß und Erfolg wenn du etwas brauchst gib uns bescheid.

Alles Liebe Lars
wir vermissen dich auch